Am Samstag den 18.07.  haben Nora und Judith ihre Pferde Brynja und Tigull eingepackt und sind bei der Sagareitschule Rothsee auf den Vereinsmeisterschaften gestartet.

Die beiden Pferde waren gleich super entspannt und und zufrieden auf ihrem Paddock und so hatten wir die besten Bedingungen zum reiten.

Für Judith und Tigull ging es schon am Vormittag mit der Dressur los.
Tigull war sehr souverän und lief sehr brav, nur leider war seine Reiterin Judith durch die Aufregung etwas unkonzentriert und hatte einen kleinen Patzer und verritt sich, was zu einem Abzug führte. Dennoch konnten sich die beiden noch den fünften Platz sichern.

Am Nachmittag standen dann die Ovalbahnprüfungen an, Judith ritt mit Tigull den leichten Viergang den beide ordentlich und souverän absolvierten. Nora startete Brynja in der Prüfung “Best of Gaits” und in der T7. In der Prüfung “Best of Gaits” zählen von fünf Gängen (Tölt, Trab, Schritt, Galopp, schneller Tölt oder Rennpass) nur die vier besten Aufgabenteile, wodurch sie besonders für “Turnier-Neulinge” wie Brynja und Nora sehr gut geeignet ist. So machte der Patzer beim angaloppieren nichts weiter aus und die Beiden konnten durch eine ansonsten gleichmäßig gute Vorstellung und besonders gutem Tölt den ersten Platz erreichen!

In der gut besetzten Töltprüfung T7, konnten sich Brynja und Nora, durch Brynjas fabelhaften Takt und viel Fluss, totzt dass Brynja etwas müde wurde den zweiten Platz sichern!

Somit war das Turnier ein toller Erfolg für uns, ganz besonders haben wir uns allerdings darüber gefreut, dass unsere Pferde wirklich vorbildlich brav und sehr entspannt waren und prima mitgearbeitet haben!

Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

 

Eine Antwort auf Ein toller Tag auf den Vereinsmeisterschaften des IPZV Nordbayern

  • Monika Kolb sagt:

    ich habe dir ja schon gratuliert, Nora. Aber wie du ja sagst, die Pferde waren super entspannt. Das ist das Ergebnis der vielen Liebe und Mühe. Man sieht es auch als Laie, wie die Tiere reagieren. Vor allem wünschen wir, Oma und Opa, daß deine Ljufa wieder ganz gesund wird. Liebe Grüße. Oma